1. print icon Drucken

MAGPOWR Spyder Plus Bahnzugregelung

  • Umfangreiche Bahnzugregelungsoptionen zu einem erschwinglichen Preis, zur Ansteuerung von Kupplungen und Bremsen oder als direkte Schnittstelle zu einem Antrieb

  • Fehlerdiagnose und Datenzugriff über Webbrowser

  • Fernzugriff auf Daten mithilfe von SPS oder PC über Ethernet mit Modbus / TCP
  • 
Erweiterte Funktionen für Tänzeranwendungen inklusive Tänzermodus und Anpassung von Sollwerten per Fernzugriff

  • Einstellbare Bahnspannungsabsenkung

  • Benutzerfreundliches Tastenfeld mit Anzeige

  • Vielseitige Regelungsmöglichkeiten für Ab- und Aufwickelanwendungen, Punkt-zu-Punkt- sowie Tänzeranwendungen

  • Kompatibel mit Ultraschall- und Lasersensoren anderer Hersteller (0 bis 10-VDC-Signal erforderlich)
  • 
UL- und CE-zertifiziert

MAGPOWR Bahnzugregler Spyder Plus Spezifikationen

  • Eingänge
  • Kraftsensor2,1 mV/V mit +5 VDC und -5 VDC über einen 350-Ohm-Sensor
    oder zwei parallel geschaltete 350-Ohm-Sensoren

  • Sollwert Bahnspannung und Manuelle Sollwerteinstellung0 VDC bis +10 VDC, max. 0,25 mADC
    oder 1000-10.000-Ohm-Potentiometer

  • Not-Aus, Ein/Aus, Bahnspannung Aus, Auto/ManuellSchließen eines Schalters oder
    aktive High/Low-Logik mit 5 VDC oder 24 VDC, max. 8 mADC

  • Tänzerposition1000- bis 10.000-Ohm-Potentiometer oder ein 0- bis 5-VDC-Signal
  • Ultraschall- oder Lasersensor für Durchmessererfassung0- bis 10-VDC-Signal
  • Ausgänge
  • Drehmoment0 bis +10 VDC, maximum 1 mADC

    4 bis 20 mADC, maximum 500 Ohm
    
-10 bis +10 VDC, maximum 1 mADC

  • Eingangsspannung24 VDC, ±10%, 250 mA, 6 VA
  • Betriebstemperatur0 to 50˚ C
  • Lagerungstemperatur-30 to 80˚ C
  • GehäuseIP20 (IEC529)
  • KommunikationstypEthernet, Modbus TCP, FTP-Client, HTTP-Webserver-Interface
  • Webbrowser-Dateiformathtml
  • Bahnspannungssensor0 bis 1 mADC oder 0 bis +10 VDC analog

Certifications

Der kostengünstige, auf Präzision ausgelegte MAGPOWR Spyder Plus regelt die Bahnspannung in Anwendungen mit geschlossenem und offenem Regelkreis, in Auf- und Abwickelanwendungen sowie Punkt-zu-Punkt- und Tänzeranwendungen. Er misst die Bahnspannung über einen oder mehrere MAGPOWR Kraftsensoren und gibt ein analoges Korrektursignal zur Drehmomentregelung eines Geräts aus. Dank seiner reduzierten Abmessungen kann er in einem Gehäuse oder unterhalb der Maschine untergebracht werden.

Über einen Ethernet-Anschluss können die Daten des bedienerfreundlichen Spyder in einem Webbrowser angezeigt und per Fernzugriff zur Fehlerdiagnose, zur Programmierung und/oder Datenerfassung genutzt werden. Zusätzlich bietet der Spyder einen Analogeingang zur manuellen Einstellung von Schwellenwerten, Regeleingänge für Start/Stopp, Auto/Manuell: Spannung Ein/Aus, Not-Aus und eine Anzeige für den Bereich 0-1 mADC (proportional zur gemessenen Spannung).

Spyder Plus hat die Möglichkeit, Anwendungen mit offenem Regelkreis zu regeln und weiterentwickelte Funktionen für Tänzeranwendungen sowie eine Schnittstelle zum Datenfernzugriff zu nutzen. Der Spyder Plus hat nun leistungsstarke Funktionen für Tänzeranwendungen, die früher nur bei teureren Reglern erhältlich waren. Im Tänzermodus besteht nun erstmals die Möglichkeit, Kraftsensoren zur Überwachung der Bahnspannung zu nutzen. Die Anpassung von Sollwerten per Fernzugriff verbessert dabei zudem die Effizienz, besonders bei Einsatz mehrerer Regler in ein und derselben Anwendung. Der Spyder Plus kann auch mit Ultraschall- und Lasersensoren anderer Hersteller zur Bestimmung des Rollendurchmessers eingesetzt werden.