1. print icon Drucken

Digitalsensor Fife First*Edge SE-38

  • Der volldigitale Sensor beseitigt die Auswirkungen von Variationen in der Opazität von ungewebten Stoffen
  • 
Einzigartiges 180º-Klapp-Prisma zur Abtastung von Stoffen, die mit reinen Infrarot-, Pneumatik- oder UItraschallsensoren praktisch nicht abtastbar sind
  • 
Keine Beeinträchtigung durch Bahnebenenwechsel und Umgebungslicht einschließlich Sonnenlicht

  • Kompatibel zu allen Bahnlaufreglern von Fife
  • 
Standard-Abtastöffnung von 50,8 mm (2 Zoll) mit einem Regelbereich von 43,2 mm (1,7 Zoll)

  • Flexible Montage- und Positioniervorrichtungen für schnelle und einfache Montage

  • Elektrostatischer Entladungsschutz

Digitalsensor Fife First*Edge SE-38 Spezifikationen

  • Sensorauflösung1 pixel (0.063 mm / 0.0025 inch)
  • Lichtquelle880 bis 990 nm Infrarotlicht
  • AbtastvorrichtungCMOS Lineares-Photodioden-Array
  • Aktualisierungsrate6 ms
  • Eingangsspannung+10 bis 15 VDC
  • Eingangsstrom<80 mA (<55 mA average)
  • Ausgangssignal0 bis 10 mA
  • Gewicht850 g29,98 oz
  • Umgebungstemperatur0 bis 60˚ C32 bis 140˚ F

Der SE-38 First*Edge Sensor ist ein volldigitaler Bahnsensor, der besonders für Materialien mit unterschiedlicher Durchsichtigkeit konzipiert ist. Solche Lücken, die bei Spinnvlies und lose gewebten Stoffen häufig vorkommen, sind mit herkömmlichen Infrarotsensoren oft nur schwer und mit Pneumatik- oder Ultraschallsensoren praktisch gar nicht abtastbar.

Mit seinem einzigartigen 180º-Klapp-Prisma kann der SE-38 die erste Kante einer Bahn abtasten und dann alle folgenden Variationen unbeachtet lassen. Er hat eine Standard-Abtastöffnung von 50 mm und einen Regelbereich von 43 mm und bietet genaue, vielseitige Regelung für Einkanten- oder Mittenregelungs-Anwendungen.